Kegel-Sport-Club Mengen e.V.
Kegel-Sport-Club Mengen e.V.

Erste und Dritte

gewinnen jeweils Ihre Heimspiele gegen Vilsingen. Zweite verliert gegen Gerbertshaus und unsere Damen hatten Spielfrei!

 

Mehr dazu unter:Berichte

KSC Mengen quailfiziert sich trotz der 2:6 Halbfinalniederlage  in  Bad Wurzach für den Württembergischen Pokal!

!!!!!ACHTUNG!!!!!

 

Der KSC Mengen ist nach Otterswang bei Pfullendorf umgezogen.

 

Näheres und weitere Infos, wo wir jetzt trainieren und spielen werden siehe unter : Bahnanlage & Anfahrt

Seit dem 10.01.2014 waren auf unserer neuen Homepage :

Chronik

Chronik Jahre 1990 - 1999

1990 / 1991 / 1992 / 1993

11.3.90: KSC Mengen A-Jugend männlich holt sich den 3.Platz.

24.3.90: KSC Mengen Herren 2 macht den 3.Platz

1.4.90: KSC Mengen B-Jugend gemischt – 3.Platz

21.4.90: KSC Mengen Herren 3 macht den 2.Platz und den Aufstieg in die A-Klasse-Oberschwaben

22.4.90: KSC Mengen Herren 1 holt sich den 1.Platz und steigt in die 2.Landesliga–Süd auf.

Hintere Reihe v.l.: Mager E., Teufel W., Buck M., Moss U. . Vordere Reihe v.l.: Eisele H., Hack M., Gugler L. . Auf dem Bild fehlen: Neuburger H., Widmann G.

April bis Juni 90: Vereinsmeisterschaft in drei Gruppen eingeteilt. Vereinsmeister in den Gruppen sind: Gruppe 1: Hack Martin (Herren-200Wurf), Gruppe 2: Schmidt Xaver (Herren-100Wurf), Gruppe 3: Stebich Bianca (Damen-100Wurf)

 

 

 

19.+20.8.90: Weizenbier-Garten-Fest zum 25-jährigen Vereinsjubiläum in der Ziegelgärtenstraße – Mengen.

7.4.91: 2.Tabellenplatz für den KSC Mengen A-Jugend

27.4.91: Tabellenplatz 3 für den KSC Mengen Herren 1

4.5.91: Sportlerehrungen

Meister der Bezirksklasse Oberschwaben im Kegelsport wurde die erste Herrenmannschaft des Kegelsportclubs Mengen die in folgender Besetzung in die Landesliga aufstieg und die Ehrennadel in Bronze bekam: Michael Buck, Helmut Eisele, Leo Gugler, Martin Hack, Engelbert Mager, Uwe Moss, Hans Neuburger, Wolfgang Teufel und Günter Widmann.

Folgende Sportler sind bereits Träger der Ehrennadel der Stadt und bekamen für wiederholte sportliche Hochleistungen eine Ehrenurkunde: Alois Thiel, Engelbert Mager, Bianca Stebich

15.5.91: Mitgliederversammlung: Gewählt wurden: 1.Vorsitzender Helmut Eisele, 2.Vorsitzender Hans Neuburger.

Erstmalig werden drei verschiedene Ehrungen des Vereins durchgeführt. Für 10, 15 und 20 Jahre Mitgliedschaft im Verein KSC Mengen wird die Anstecknadel in Bronze, Silber und Gold verliehen.

 

1992: Ein durchwachsenes Sportjahr für unsere Mannschaften, mit durchweg leider nur mittleren Tabellenplätzen

6.Platz – KSC Mengen 1 & 2

9.Platz – KSC Mengen 3

7.Platz – KSC Mengen Damen

10.Platz – KSC Mengen A-Jugend

9.Platz – KSC Mengen B-Jugend

 

1993: Soll die kehrtwende sein für die Herrenmannschaft der 1.& 2.

24.4.93: KSC Mengen 1 spielt stark auf und holt sich Tabellenplatz 2

17.4.93: KSC Mengen 2 machte es nach und holte sich auch Tabellenplatz 2

30.4.93: Jahreshauptversammlung: Neuwahlen des Gremiums: 1.Vorstand wiedergewählt Helmut Eisele, 2.Vorstand neugewählt Wolfgang Teufel

Für das Sportjahr 1993/1994 wurde keine 3.Herrenmannschaft angemeldet.

1994 / 1995 / 1996

am 28.5.94: feierte man in Ennetach im “Adler“ sein 25 jähriges Bestehen.

Gleich in den Kindertagen unseres Vereins ließen erste sportliche Erfolge nicht lange auf sich warten. Die weibliche und männliche A-Jugend wurden württembergische Meister, unsere “Erste“ Herren Mannschaft und die Senioren spielten zeitweise in der dritthöchsten Deutschen Liga, der 1.Landesliga.

Der größte Erfolg gelang aber unserem Uwe Moss 1983 er wurde mit der Junioren-Nationalmannschaft in Jugoslawien sogar Weltmeister. Nach all den Rückblicken auf die vergangenen 25 Jahre, begrüßte Helmut Eisele Bürgermeister Fuß. Er hob den Wert der Vereine für die Allgemeinheit hervor und würdigte die sportlichen Erfolge.

Vorsitzender Helmut Eisele ehrte danach die Gründungsmitglieder des KSC Mengen für 25 Jahre Mitgliedschaft: Emil Boscolo, Karl Kniesel, Karl Späh, Karl Brecht, Phillip Rometsch, Hermann Heim, Jürgen Kriwe und Joschi Westermayer.

 

29.1.95: Rückkehr von Tanja und Corinna Widmann, die in der Vorsaison an den ESV Ravensburg ausgeliehen waren. Zusätzlich kam auch Carmen Stebich wieder zurück zum KSC. Die Neuzugänge Alexander Martian und Marc Stebl gehörten mit zur B-Jugend. Zusammen erreichten sie einen guten 4.Platz mit 15 Punkten.

 

11.3.95: Die “Erste“ hatte die Chance zum Aufstieg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, konnte Sie  sich bis an die Spitze der Tabelle vorarbeiten. Am Ende der Saison lag die “Erste“ Mannschaft letztendlich dann auf dem 4.Platz.

 

25.3.95: Auch die “Zweite“ hatte die Chance zum Aufstieg. In der Hinrunde verloren sie nur gegen den ESV Ravensburg 4. Dies wurde allerdings dadurch begünstigt, das sie nur zwei Auswärtsspiele in der Hinrunde hatten. Leider wendete sich das Blatt und Mannschaften hinter Mengen siegten und verdrängten unsere  “Zweite“ am Ende noch auf den 4. Platz.

 

94/95: wurde extra eine “Dritte“ Mannschaft gemeldet. Hier sammelte unsere Jugend Erfahrungen in einer Herrenmannschaft. In jedem Spiel wurde dann auch midestens ein Jugendspieler eintesetzt. So mancher Gegner kam dabei ins straucheln, die Jugendlichen gaben sich keine Blöße und kämpften bis zum letzten Holz. Die Saison wurde dann auf einen guten 7.Platz beendet.

Nachwuchskeglerinnen Carmen Stebich und Tanja Widmann (v.l.)
Tanja Widmann und Carmen Stebich hoffnungsvoller Nachwuchs

2.9.95: 4-Städte-Tunier in Singen : KSC Mengen belegte den 3.Platz.

16.10.95: Vereinsmeisterschaft: Gespielt wurde nach dem K.O.-System. Zum Schluss standen sich im Spiel um Platz 1 und 2 Patrick Dinser (B-Jugend) und Carmen Stebich (A-Jugend) gegenüber. Patrick Dinser spielte 4 Holz mehr als Carmen Stebich und wurde dadurch Vereinsmeister.

95/96: Es wurde keine “Dritte“ Mannschaft angemeldet.

2.3.96: Auch die Herren der 2.Mannschaft brachte die Saison den Abstieg.Dieser wäre eigentlich zu vermeiden gewesen, wenn man rechtzeitig eingesehen hätte, dass der Abstieg der 1.Mannschaft nicht mehr zu vermeiden war.

23.03.96: Die “Erste“ konnten mit nur zwei Siegen nicht in der 2.Landesliga Süd mithalten und werden in der nächsten Saison in der 1.Bezirksliga spielen.

24.03.96: Die Damenmannschaft erkämpfte sich in diesem Jahr den Vizemeistertitel.

16.+17.3.96: Engelbert Mager startete bei den Senioren B. Mit zwei guten Ergebnissen erkämpfte er sich den Bezirksmeistertitel.

Stefan Zimmerer und Carmen Stebich gingen bei den A-Jugendlichen an den Start. Stefan Zimmerer belegte den 16.Platz, mit zwei sehr guten Ergebnissen. Nach drei Durchgängen belegte Carmen Stebich einen Super 3.Platz.

Tanja Widmann für die B-Jugend belegte einen 6.Platz und verpasste damit den Start zu den Württ.Meisterschaften.

Platz 4 ging an Yvonne Neuburger die für die Juniorinnen startete.

Gerd Herrmann und Alois Thiel schieden schon nach der ersten Runde aus.

 

 

 

 

1996: 13.Aulendorfer A-Jugendturnier : Carmen Stebich dürfte mit ihren 14 Jahren die jüngste Tuniersiegerin sein, seit das Turnier besteht.

 

Stefan Zimmerer

Vorlauf 423 Holz   Endlauf 402 Holz

= Platz 8

 

Carmen Stebich

Vorlauf 423 Holz   Endlauf 445 Holz

= Platz 1

 

 

 

8.3.97: KSC Mengen 1 beendete die Saison 96/97 als Meister in der 1.Bezirksliga Oberschwaben und steigt in die 2.Landesliga Süd auf, Mengen 2 auf Platz 3 in der 2.Bezirksliga Oberschwaben Staffel C und die Damen auch auf Platz 3 in der A-Klasse Oberschwaben.

 

 

(Foto links: hinten v.l. Wolfgang Teufel, Uwe Moss, Engelbert Mager

vorne v.l. Hans Neuburger, Helmut Eisele, Günter Widmann

ohne Bild: Markus Siebenrock)

2.+22.+23.3.97: Bezirksmeisterschaft A-Jugend: Carmen Stebich zeigte das sie Top in Form war uns bewies im Finale starke Nerven. Sie erkämpfte sich mit knappen 5Holz Vorsprung den Bezirksmeistertitel. Markus Bauknecht verbesserte mit jedem Durchgang seine Platzierungen und belegte einen guten 6.Platz im Bezirk.

Carmen Stebich Bezirksmeisterin in der A-Jugend
Markus Bauknecht 6.Platz bei der Bezirksmeisterschaft in der A-Jugend
Ehrentafel 1997

 

 

 

 

4.10.97: Uwe Moss spielt nach 200 Schub 1027 Holz.

25.10.97: KSC Mengen 1 spielt daheim erneut Bahnrekord mit 5416Holz, um 9 Holz verbessert.

1998 / 1999

Im Jahr 1998 sollte einer der größten sportliche Kegelmomente für den KSC Mengen sein!

 

Am 7.8.98 spielten die Damen des ESV Ravensburg 2 gegen unsere Damen vom KSC. Das war eines der spannendsten und aufregendsten Spiele in der Geschichte unseres jungen Vereins. Man gewann knapp, aber verdient gegen den, bis zu diesem Spiel Tabellenführer.

Dieses Spiel war vorentscheidend über den Gewinn der Meisterschaft am Ende der Saison!

 

14.02.98: KSC Mengen Damen und Herren 1 werden Meister in ihren Klassen.

KSC Mengen Herren 1 steigt in die 1.Landesliga und die Damen in die 1.Bezirksliga.

KSC Mengen Damenmannschaft 1998
KSC Mengen Herrenmannschaft 1

 

 

 

 

 

 

 

 

15.02.98: KSC Mengen 2 sicherten den Sieg über ihre direkten Verfolger und holen den Meistertitel. Sie steigen in die Kreisliga A auf und machten das Trio-Meistertitel perfekt.

"Gut Holz" auch mit 70: Engelbert Mager

 

 

 

 

 

 

 

 

22.03.98: Engelbert Mager wurde mit der Silbernen Verdienstmedaille des WKBV geehrt und kegelt mit 70 Jahren heute noch in der 2.Landesliga.

4.4.98: Meisterschaftsfeier des KSC Mengen .Das gab’s beim KSC noch nie. Drei von vier Mannschaften schafften es in der Saison 97/98 den Meistertitel zu erringen. Dies sollte eine einmalige Geschichte werden für den KSC Mengen.

Ein einmaliges Ereignis in der Vereinsgeschichte, das drei Mannschaft gleichzeitig den Meistertitel holen

18.+19.4.98 & 25.+26.4.98 Bezirksmeisterschaften Oberschwaben: Für den KSC Mengen gingen 11 Kegler/-innen am Start. Sehr erfolgreich waren dabei Hans Neuburger und Carmen Stebich. Carmen Stebich ging bei den A-Jugendlichen an den Start. In den zwei Durchgängen belegte Carmen Platz 3 und in einem hervorragenden Finale erkämpfte sie sich den Bezirksmeistertitel.

Hans Neuburger startete für die Senioren B. Nach den ersten Vorlauf belegte er den 4.Platz und im Finale legte er kräftig nach und holte sich auch den Bezirksmeistertitel.

Beide Kegler qualifizierten sich für die Württembergischen Meisterschaften.

Carmen Stebich Bezirksmeisterin '98 (A-Jugend)
Hans Neuburger Bezirksmeister '98 (Senioren B)

2.+3.5.98: Württembergische Meisterschaften in Esslingen: Carmen Stebich wird Württembergische Meisterin in der A-Jugend.

5.+6.5.98: Hans Neuburger startete für die Senioren B in der Württembergische Meisterschaften und belegte den 5.Platz.

21./22./23./24.05.98 Deutsche Jugendmeisterschaften in Augsburg: Carmen Stebich zeigte sich in eine super Tagesform und zeigte allen wo die Kegeln stehen. Mit hervorragenden gesamten 865 Holz holte sie sich den Meistertitel und sorgte auch für das beste Abräumergebnis von 99 Holz.

Carmen Stebich Deutsche Jugendmeisterin 1998

Juli 98: KSC Mengen Vereinsmeisterschaft: Vereinsmeister wurden: Damen(100Wurf) Daniela Neuburger; Herren (200 Wurf) Hans-Peter Saile; Herren (100 Wurf) Wolfgang Bertz

Die Platzierungen 1. bis 3. v.l.n.r Hinten: Wolfgang Bertz, Marion Siebenrock, Daniela Neuburger; Helmut Eisele, Hans-Peter-Saile, Engelbert Mager. Vorne: Bernhard Heiser, Franz-Xaver Schmidt, Bianca Stebich
Ehrentafel KSC Mengen und ihre Leistungen 1998

6.3.99: KSC Mengen 2 schafft den nächsten Aufstieg in die 2.Bezirksliga, als Vizemeister.

KSC Mengen Herren 3 spielte zum ersten Mal in der 200er System und belegte den 3.Platz.

20.03.99: Die neu gemeldete gemischte Mannschaft hatte eine erfolgreiche Saison und mit einem 2.Platz am ende der Saison konnte man sehr zufrieden sein.

27.3.99 KSC Mengen 1 haben ihr Saisonziel erreicht und belegen einen guten mittleren Tabellenplatz.

17.4.99: 30-jähriges Vereinsjubiläum: Es wurde ein Freundschaftsspiel organisiert daheim zwischen dem französischen Mannschaftsmeister Racing Club de Straßburg und süddeutscher Spitzenkegler Auswahl. Nach dem Spiel setzte und feierte man noch zusammen mit den anderen Vereinsmitgliedern.

 

5.5.99: Jahreshauptversammlung: Neuwahlen des Gremiums 1.Vorstand bleibt Helmut Eisele , 2.Vorstand wird Bernhard Heiser.

Juni 99: Carmen Stebich holt sich den Weltpokal in der A-Jugend, bei der A-Jugend-Weltcup.

Carmen Stebich

Juli 99: Vereinsmeisterschaft KSC Mengen: Vereinsmeister wurde bei der Herren (200Wurf) M. Buck ; Damen + Herren (100Wurf) F.Stebich

11.9.99: Große Aufregung im Auftaktspiel der “Zweiten“ Mannschaft: Durch eine Fehlbedienung, in der EDV Anlage, zeigte die Anzeige (Gesamt) am Ende 9 Holz weniger an. Das bedeutete: Spiel verloren mit 8 Holz. Durch manuelles überprüfen der Ergebnisse, konnte der Fehler lokalisiert werden und das Ende war: Spiel gewonnen mit 1 Holz unterschied.

weitere Chronikjahre des KSC Mengen


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kegel-Sport-Club Mengen e.V. 1969