Kegel-Sport-Club Mengen e.V.
Kegel-Sport-Club Mengen e.V.

Erste und Dritte

gewinnen jeweils Ihre Heimspiele gegen Vilsingen. Zweite verliert gegen Gerbertshaus und unsere Damen hatten Spielfrei!

 

Mehr dazu unter:Berichte

KSC Mengen quailfiziert sich trotz der 2:6 Halbfinalniederlage  in  Bad Wurzach für den Württembergischen Pokal!

!!!!!ACHTUNG!!!!!

 

Der KSC Mengen ist nach Otterswang bei Pfullendorf umgezogen.

 

Näheres und weitere Infos, wo wir jetzt trainieren und spielen werden siehe unter : Bahnanlage & Anfahrt

Seit dem 10.01.2014 waren auf unserer neuen Homepage :

Chronik

Chronik Jahre 2011 - jetzt

2011 / 2012 / 2013

22.01.2011: KSC Mengen 1 gewinnt zu Hause mit Saisonbestleistung gegen Balingen mit 3232:3155Holz.

10.04.2011: KSC Mengen Damen gegen KSC Biberach Damen : am letzten Spieltag ging es für die Damen um die Meisterschaft. Zum Erfolg hätte Anita Steigel zum Schluss den größten Druck. Sie musste mindestens 5Holz in ihrem letzten Schub spielen! Alle waren schon fertig mit ihren Schüben, aber Anita bewies „Nerven, wie Drahtseile“!! „7“Holz war der Sieg zum Meister.

07.+08.05.2011: Einzelmeisterschaft: In der „offenen Klasse“ erreichte Karin Kuchelmeister einene sehr guten 2.Platz. Anja Richter fehlten 3Holz um auf das Podest zu kommen und belegte einen guten 4.Platz. Roswitha Krause ,für die Seniorinnen B, belegte am Ende Rang 2. Bei den Württembergischen Meisterschaften in Öhringen verfehlte sie das Final der besten 12 und erreichte Platz 17.

27.08.2011: Vereinsmeisterschaft KSC Mengen

2.Platz: Markus Bauknecht (l.) 3.Platz: Karin Kuchelmeister (m.) 1.Platz: Stefan Zimmerer (r.)

25.03.2012: Die erste, zweite, dritte und Damenmannschaft können alle ihren Klassenerhalt erhalten und belegen in der Tabelle einen guten mittleren Platz.

28.+29.04.2012: Einzelmeisterschaften: Karin Kuchelmeister, in der offenen Klasse, wird mit insgesamt 1079Holz Bezirksmeisterin.

21.07.2012: Vereinsmeisterschaft: Die Neuauflage vom Vorjahr vom Finale standen mal wieder M.Bauknecht und S.Zimmerer. Doch diesmal konnte sich M.Bauknecht durchsetzen mit 2:0 Sätzen und holt sich den neuen Wanderpokal. S.Zimmerer wurde zweiter und dritter Sabine Kaul. S.Zimmerer holte sich den besten Durchgang mit 153Holz.

25.+26.08.2012: Aulendorfer Kegeltunier: KSC Mengen 1 gemischt, das sind Engelbert Mager, Robert Richter, Anita Steigel, BertholdSteigel/ Lothar Elz, haben den 2.Platz gemacht mit 1999Holt Gesamt. Die KSC Mengen gemischt 2, mit Anja Richter, Sabine Kaul, Roswitha Krause, Benjamin Sorg, haben den 1.Platz gemacht mit 2095Holz Gesamt.

2012/2013: Die Saison 2012/2013 sollte ein spannendes erfolgreiche Saison für die erste Herrenmannschaft werden. Sowohl für die Spieler als auch für die Mannschaft sollten einige Bestleistungen entstehen. Die Zuschauer wurde in dieser Saison vom feinsten etwas geboten. Für die zweite und Damenmannschaft sollte dies auch eine gute Saison sein.

15.09.2012: Der erste Sieg der Saison in der Tasche gegen Gerbertshaus. Trotz drei Spieler unter 500Holz von KSC Mengen siegte man gegen die Gerbertshauser daheim.

22.+23.09.2012: Die erste Niederlage in Balingen, sollte einen Ansporn werden was noch in dieser Saison geschieht. Mit einer 6:2 Mannschaftspunkten ging man gegen Balingen nach Hause. Doch die „zweite“ holte sich den Sieg gegen Schura. Die KSC-Damen siegen auch im ersten Heimspiel.

15.12.2012: In der Rückrunde gegen Gerbertshaus legten die Mengener nochmals eine schippe nach und legten in Gerbertshaus einen Mannschaftsrekord mit 3263Holz. Auf den letzten Bahnen legten Stefan Zimmerer und Dirk Tehsmann nochmals auf und mit den letzten Schüben entscheidet sich den Sieg doch noch für Mengen. Ein großer Schritt für die Mannschaft für die Meisterschaft.

19.+20.1.2013: Nach 8 Siege im Folge übernimmt KSC Mengen 1 die Tabellenführung in der Regionalliga. Der direkte Verfolger hinter den Mengener sind die Wangener mit jeweils ein Spiel verloren.

02.+03.02.2013: KSC Mengen 1 bleibt durch einen ungefährdeten Heimsieg an der Tabellenspitze. Man gewann gegen die TG Biberach 2 mit einer Gesamtholzzahl von 3200 zu 2960 Holz.

02.+03.03.2013: Als erster Mengener im 120Wurf-System brach Andreas Tirsch die 600Holz-Marke. Mit genau 604Holz von Andreas Tirsch und Tagesbester bezwingte man in Berg gegen die SKC Berg, die bis zu diesem Zeitpunkt kein Heimspiel verlor, den Sieg ein. Auch Markus Bauknecht mit sehr guten 589 Holz, Robert Richter und Benjamin Sorg mit je 548 Holz und Stefan Zimmerer 518 Holz,Dirk Tehsmann/Patrick Schönenberger 475Holz, konnte man nur den Sieg einfahren.

30.03.2013: Das Entscheidungsspiel zum vorzeitigen Meistertitel: Man spielte Auswärts in Vilsingen gegen Vilsingen 2. Wenn man gegen diese Mannschaft gewonnen hat, wäre der KSC Mengen 1 vorzeitig Meister der Regionalliga. Anfangspaarung A.Tirsch holte sich sein Mannschaftspunkt, doch R.Richter konnte leider nicht Punkten. Das Mittelpaar trumpfte auf, machte Holz gut und M.Bauknecht und B.Sorg holten ihre Mannschaftspunkte. Im Schlusspaar ging es hin und her, bis es auf den letzten Bahn dann klar war das die Vilsinger nicht mehr mit halten konnten und der Sieg zum vorzeitigen Meistertitel dann perfekt war.

KSC Mengen 1 wird vorzeitig Meister der Regionalliga Oberschwaben Zollern.

06.04.2013: Letzter Spieltag gegen Ailingen auf Mengener Bahnen, auch wenn es um nichts mehr ging wollte man noch einen Leistungsnachschub zeigen. Man gewann das Spiel 3124 zu 3070 Gesamtholz. Danach feierte man den Aufstieg in die Oberliga bis in den Morgen hinein.

So sieht die Meistermannschaft aus 2012/2013 der Regionalliga Oberschwaben Zollern
Endstand der Saison 2012/2013 KSC Mengen Meister

07.04.2013: KSC Mengen 1 wird Meister der Regionalliga, KSC Mengen 2 wird „Vize-Meister“ in der Kreisklasse B Oberschwaben Zollern und die KSC Mengen Damen holen sich den „Vize“ Titel mit dem 2.Platz in der Kreisklasse A Oberschwaben Zollern auch.

Alles in allen, 2012/2013, eine gute Saison für unseren gesamten Verein!

Mai 2013: Einzelmeisterschaft: Markus Bauknecht mit 1098 Gesamtholz erreichte bei den Herren Platz 6.

Sabine Kaul, bei den Frauen, konnte sich mit dem 4.Platz die Qualifikation zur Württembergischen sichern.

Benjamin Sorg , für die U23, belegete Rang 8 mit 1069Holz.

Platz 6 erreichte Anita Steigel, bei den Seniorinnen A, mit 1038 Kegel und Roswitha Krause (Seniorinnen B) den 2.Platz mit 1040 Kegel. Beide haben ebenfalls das Ticket zur Württembergischen eingelöst.

Platz 9 mit 1016Holz ub der offenen Klasse Herren erspielte Erich Kuchelmeister und bei den Frauen mit 1068Holz Karin Kuchelmeister (offene Klassen Frauen) Platz 3.

Mai 2013: Württembergische Meisterschaften: Im Finale und krankheitsbedingt holte sich Sabine Kaul noch den 12.Platz. Bei den Seniorinnen A verpasste Anita Steigel den Finaltag und landete auf Platz 14. Bei den Seniorinnen B erreichte Roswitha Krause den Finaltag und mit 993 Kegel belegte sie somit Rang 10.

04.01.2015

 

Der Kegel Sport Club Mengen e.V.1969 trauert um Karl Kniesel.

 

Mit Bestürzung haben wir vom Tod unseres Gründungs-und Ehrenmitglied Karl Kniesel erfahren. Nach kurzer Krankheit hat Karl uns am Montag 4.Januar für immer verlassen.

Er war im Jahre 68/69 Mitbegründer des heutigen KSC Mengen. Im Juni 2000 wurde er mit Engelbert Mager und dem kürzlich verstorbenen Herrmann Heim zum Ehrenmitglied ernannt.Er liebte seinen Sport und blieb ihm bis kurz vor seiner Krankheit im Hobbykegeln verbunden.

 

Der KSC Mengen e.V. wird Karl Kniesel in dankbarer Erinnerung behalten.

Bericht vom 11.07.2015

Der KSC hat einen neuen Vereinsmeister

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des Kegelsportclubs Mengen am Samstag 11.Juli kam es zu einer kleinen Überraschung. Der neue Vereinsmeister 2015 heißt Bernhard Heiser. Der Ex-Vorstand spielte sich konstant ins Final der letzten vier. Dort überzeugte er mit dem Ergebnis von 100 Holz im System 10Volle/10Abräumen und lies die Konkurrenz deutlich hinter sich. Den Vizemeistertitel holte sich Benjamin Sorg. Knapp hinter ihm folgte der Vorjahressieger Matthias Diesch. Mit dem unglücklichen vierten Platz musste sich, trotz guter Vorlaufergebnisse, Robert Richter begnügen. Den besten Tagesdurchgang erspielte sich Karin Kuchelmeister mit tollen 107 Holz. Beim anschließenden Vereinsfest wurden die Sieger vom 1.Vorsitzenden Markus Bauknecht und Sportwart Thomas Will gebührend geehrt. Sie überreichten Sachpreise und gespendete Gutscheine. Allen Unterstützern und Sponsoren nochmals ein herzliches Dankeschön.

Jahreshauptversammlung des

Kegel-Sport-Club Mengen e.V. 1969

Zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßte der 1.Vorsitzende Markus Bauknecht  im Gasthof Adler die versammelten aktiven und passiven Mitgliedern  des KSC Mengen.

Nach kurzer Ansprache bat er die Mitglieder sich zum Totengedenken zu erheben. Im Anschluss berichtete er über das vergangene erfolgreiche Sport und Vereinsjahr. Am Ende seiner Ausführungen bedankte er sich für die Unterstützung während seiner ersten Amtszeit. Danach berichtete Kassierer Thomas Will über den aktuellen Kassenbestand. Er hob hervor, dass sich die Bewirtung der Heimspiele, sowie einige Arbeitseinsätze positiv in der Jahresbilanz niederschlugen. Sportwart Robert Richter gratulierte den Aktiven zum einem sportlich erfolgreichen Jahr. Nach langer Amtszeit im Gremium stellte er sein Amt aus privaten Gründen zur Verfügung. Die Frauenwartin Karin Kuchelmeister sprach von einer guten Saison, trotz der wenigen Saisonspiele und langen Unterbrechungen zwischen den Spielen. Darauf folgten die Ausführungen der Schriftführerin Anja Richter über das Vereinsgeschehen des vergangenen Jahres. Die langjährigen Kassenprüfer Ludwig Tremmel und Ulrich Siebenrock bescheinigten dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung und rieten zur Entlastung des Kassierers. Im Anschluss erfolgte die Entlastung der Kassierers und der gesamten Vorstandschaft.
Es folgten die anstehenden Neuwahlen des gesamten Gremiums. Alle Kandidaten wurden einstimmig in das Gremium gewählt und somit geht der Kegelsportclub gut gerüstet in die Zukunft.

Im anschließenden Tagesordnungspunkt Vorschau fiel der Blick auf die anstehende  Vereinsmeisterschaft, sowie die kommende Spielsaison. Am Ende der Sitzung standen noch Anträge und Verschiedenes auf dem Programm.

Zum Schluss beendete der 1.Vorsitzende die harmonische Versammlung mit drei kräftigen „GUT-HOLZ“.

weitere Chronikjahre des KSC Mengen


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kegel-Sport-Club Mengen e.V. 1969